Archiv
Ausstellung

Ausstellung

August Oeschger
Malerei
25. Juli bis 29. August 2010

Vernissage: Sonntag, 25. Juli, 17h
Zur Eröffnung spricht Fredy Wyrsch, Kurator.
Der Künstler ist anwesend.

 

 

Anwesenheit des Künstlers
Sa, 14. August & So, 15. August, beide Tage 14 – 18h

 

Es besteht somit die Möglichkeit vor Ort, sich direkt mit der Kunst und dem Künstler auseinanderzusetzen.

August Oeschger

August Oeschger hat in seinem künstlerischen Ausdruck die Spontanität und Spielfreude des Kindes bewahrt. Die collagehaft gemalten Bilder sind voller Lebendigkeit, die von der Neugier des Malers zeugen, sich immer wieder neuen inneren und äusseren Dimensionen zu stellen. Wichtig für ihn ist die Gesamtaufteilung des Werkes, welche meditative und dramatische Gegensätze beinhalten. Er hält sich an Spielgesetze und Regeln. Seine Malerei ist vieldeutig aber nicht beliebig. Auffallend sind die häufig ausgesparten weissen Flächen. Die Frage ist weiss eine Farbe oder nicht ist in seinem Schaffen sekundär, es ist das Gefühl der Weite, ein offener Raum für Veränderungen und Aufbruch zu Neuem. Die Bilder sind nicht einfach konsumierbar, sind reich an Bedeutung und bleiben ein Stück weit auch Geheimnis.

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Bild und Klang
Sonntag, 15. August
16 Uhr

Thery Schmid, Moderation / Pirmin Walthert, Cello

 

„Mit dem Künstler im Dialog den Zugang zur Bildwelt finden“.

 

Wir freuen uns, wenn Sie sich auf diesen spannenden Prozess einlassen.

 
Fredy in memoria